Wie funktioniert die Secondhand-Saisonbörse?

Alle, die im Besitz einer Börsen-Identifikationsnummer sind,  dürfen secondhand Kinderkleider-/ Schuhe, Babyartikel und Spielsachen zum Verkauf bringen. (siehe Rubrik "ID-Nummer anfordern")

Jeweils am Freitagnachmittag bringst Du uns Deine Artikel, die Du schon zu Hause etikettiert hast vorbei.

(siehe Rubrik "Artikelauswahl", "Artikelmenge" und "Artikel etikettieren").

Wir sortieren die Sachen nach Grösse und Art und präsen-tieren Sie auf Tischgruppen und Kleiderständern.

 

Zur Deckung der Lokalmietkosten wird eine Einschreibgebühr von CHF 5.- erhoben! Die Einschreibgebühr wird bei der Artikelannahme am Freitagnachmittag einkassiert.

 

Am Samstagmorgen findet der Verkauf statt. Jedermann ist herzlich eingeladen, ab 10:00 bei uns nach Schnäppchen zu stöbern. Als kleines Dankeschön an diejenigen, die Ware zum Verkauf bringen, verteilen wir jeweils am Freitag bei der Annahme Eintrittskarten, die den Eintritt am Verkaufstag schon ab 9:00 erlauben. Dieser prioritäre Eintritt richtet sich jedoch nur an die betreffende Kundin. Freundinnen, Nachbarinnen oder Verwandte haben erst um 10 Uhr Eintrittserlaubnis....

 

Ab 12:00 werden die Türen geschlossen und für unser Team beginnt die grosse Arbeit des Rückverlesens. Jeder nicht verkaufte Artikel wird an Hand der Identifikationsnummer auf der Etikette wieder seinem Besitzer zugeordnet. Die Etiketten der verkauften Sachen werden ebenfalls nach Kunden sortiert und zusammen mit dem Erlös in einen Umschlag gesteckt.

Bei der Rücknahme holst Du Deine unverkauften Artikel, sowie den Erlös der verkauften Sachen ab.

 

Von jedem verkauften Artikel wird eine Provision von 10 % abgezogen!

 

Gerne darfst Du auch vom Börsenverkauf profitieren, wenn Du keine Artikel zum Verkauf bringst!

(Eintritt ab 10:00)