Falsch verlesene Artikel:

Beim Rückverlesen der nicht verkauften Artikel geschehen leider unvermeidbare Fehler. Unsere freiwilligen Helferin-nen benötigen mehr als 4 Stunden, um alle Artikel von den Tischgruppen in die entsprechenden Kisten und Säcke der Besitzer zurückzulegen. Auch wenn jede der über 30 Helferinnen ihr Bestes gibt, kann es vorkommen, dass ein Artikel in eine falsche Tasche gerät.

Wir entschuldigen uns für diese "Verlesfehler", wissen aber, dass dies auch in Zukunft immer wieder vorkommen kann. Deshalb bitten wir Dich um Verständnis!

 

Solltest Du einen falsch verlesenen Artikel in Deinen nicht verkauften Börsensachen finden, bitten wir Dich, uns via  kinderboerse-zweisimmen@gmx.ch zu benachrichtigen. Bitte teile uns die Kundennummer des falsch verlesenen Artikels mit und beschreibe ihn kurz, damit wir den Besitzer benachrichtigen können.

Bitte gib den falsch verlesenen Artikel an der nächsten Börse den Frauen vom Annahmeteam separat ab, damit wir ihn dem Besitzer zurückgeben können.

 

Merci!

 

Damit möglichst wenig "Verlesfehler" vorkommen, bitten wir Dich, die Identifikationsnummer wirklich sehr deutlich und gross in die obere rechte Ecke der Etikette zu schreiben und einzukreisen. Eine flüchtig geschriebene 3 kann schnell mit einer 8 verwechselt werden......